Antisemitismus

Forschungsbericht „Antisemitismus im Kontext Schule – Deutungen und Umgangsweisen von Lehrer*innen an Berliner Schulen“

Seit 2018 führt die Forschungsabteilung des Kompetenzzentrums für Prävention und Empowerment (ZWST) eigene Forschungsprojekte durch. Die qualitative Studie „Antisemitismus im Kontext Schule“ (2018-2020) von Marina Chernivsky und Dr. Friederike Lorenz befasst sich mit der Frage, wie Antisemitismus an Schulen der Gegenwartsgesellschaft in Erscheinung tritt und durch Lehrer*innen und Schulleitungen wahrgenommen, eingeordnet und bearbeitet wird. Die Befunde liefern einen Beitrag zur öffentlichen und fachlichen Debatte um Antisemitismus im formalen Bildungsbereich sowie Reflexionsimpulse für die Praxis.