Kinder erleben Religion(en) – ein interreligiöses Projekt der EKBO

Projekttag

„Gehe hundert Schritte in den Schuhen eines anderen, wenn Du ihn verstehen willst“, rät ein indianisches Sprichwort. Luitgard Demir, Religionspädagogin und Koordinatorin des Projekts „Kinder erleben Religion(en)“, verwies auf eben dieses Sprichwort bei der Durchführung eines interreligiösen Projekttages am 06. 05. 2021 in der Teltow-Grundschule.

Im  Vordergrund stand für die Schüler*innen der 6. Klasse das Kennenlernen des Hinduismus. Das Berliner Forum der Religionen unterstützte den Projekttag hierbei bei der Vermittlung eines geeigneten Referenten.

Luitgard Demir und Referent Johannes Hartz von ISKCON nahmen die Jugendlichen für ca. zwei Stunden mit in die Welt dieser so vielfältigen Religion. Es entstand ein spannender Austausch über die Heiligen Schriften, Jenseitsvorstellung sowie zentrale Glaubensaspekte und Lebenziele eines Hindus. Dass diese sehr verschieden sein können, stellten die Kinder schnell fest und bezogen sich in ihren Nachfragen und Meinungen auch häufig auf ihren eigenen religiösen Hintergrund.

Ganz sinnlich wurde es am Ende des Projekttages: Die Schüler*innen lauschten den Klängen von Mantren sowie der Khol-Trommel und durften die Verehrung von Altargestalten ausprobieren – mit Räucherstäbchen und Blütenblättern.

 

Mehr Informationen zum Projekt von Luitgard Demir gibt es unter: https://ru-ekbo.de/kinder-erleben-religionen/